This is only the translated version as an additional service for better comprehension. The binding version is the german version, which you can find below this translation. We can't guarantee the accuracy of this translation.

Terms of Use

I. Basic provisions
The following general terms and conditions apply to legal transactions and legal transactions with Cali Move UG, Bochumer Str. 49, 04357 Leipzig (hereinafter referred to as "seller"). Terms and conditions of the buyer that deviate from these conditions do not apply. Counter-confirmations by the buyer with reference to his own business or purchasing conditions are expressly rejected. Deviations from this require written confirmation from the seller.
A consumer within the meaning of the following regulations is any natural person who concludes a legal transaction for a purpose that cannot be attributed to their commercial or independent professional activity.


II. Conclusion of contract
The contract language is German. The seller does not save the full text of the contract. Before sending the order via the online shopping cart system, the contract data can be printed out or electronically saved using the print function of the browser. After receipt of the order by the seller, the order data, the information required by law for distance contracts and the general terms and conditions will be sent to the customer again by email.
For requests for quotes, e.g. transmitted to the seller, the customer receives all contract data as part of a binding offer by email, which the customer can print out or save electronically. "
The seller's range of goods on the Internet does not constitute a binding offer to conclude a purchase contract. Rather, it is to be understood as an invitation to submit a purchase offer.
You can submit your purchase offer in the following ways: by phone or fax, in writing, by email or via the system integrated in the seller's online shop.
By submitting the order you submit a binding purchase offer to the seller. If you then receive an automatic e-mail about the receipt of your order, this is not an acceptance of the offer and does not lead to the conclusion of the contract.
The contract is then concluded with a personal confirmation from the seller. This can also be included in an implied explanation, e.g. in the notification of the processing or dispatch of the order.
If you do not receive a personal confirmation within 7 working days, you are no longer bound to your offer. In this case, any services already rendered will be refunded immediately.
You can find more information on data protection here: [insert link data protection declaration]

III. Prices, shipping costs
The prices listed in the offers represent gross final prices. If the order is placed outside of Germany, additional duties or taxes may apply, which, however, are not payable to the seller.
Any shipping costs incurred are expressly not included in the purchase price and will be shown separately in the course of the ordering process. Alternatively, they can be viewed in advance here: [Link to insert payment & shipping terms].


IV. Payment and shipping conditions
All payment and shipping terms can be viewed in advance here: [Link to insert payment & shipping terms].
Invoices are due for payment immediately.
As a consumer, we kindly ask you to check the delivered goods for obvious defects as soon as possible and to notify both the freight forwarder and the seller. Your warranty claims are of course not affected by this.
Insofar as you are a consumer, the risk of accidental deterioration or accidental loss only passes to you when the goods are delivered.
If you are not a consumer, delivery and dispatch are at your own risk.

V. Warranty and guarantee
The seller gives no guarantee himself. Manufacturer's guarantees remain unaffected by this declaration. The statutory liability and warranty provisions apply to consumers.
In the case of used items, the warranty period deviates from the legal regulation one year from delivery of the goods.
The one-year warranty period does not apply to culpably caused damage from injury to life, limb or health, grossly negligent or willful damage or malice on the part of the seller, as well as claims for recourse according to §§ 478, 479 BGB.
As far as you are an entrepreneur, the following applies differently:
Only the seller's own information and the manufacturer's product description form the basis for the contractually agreed quality.
You are obliged to examine the goods immediately and with the necessary care for quality and quantity deviations and to notify the seller in writing of obvious defects within 7 days of delivery of the goods; timely dispatch is sufficient to meet the deadline. If you do not meet this obligation, the assertion of warranty claims is excluded.

VI. Retention of title
The goods remain the property of the seller until the purchase price has been paid in full.
VII. Liability
The seller is only liable for gross negligence and intent. Damages caused by computer failures and transmission errors during e-mail dispatch or by computer viruses are not to be classified as gross negligence. The seller takes precautions against this with suitable anti-virus software.
Liability for slight negligence applies only in the event of a breach of main obligations. The seller's obligation to pay compensation is limited to EUR 5,000.00 unless a higher amount is agreed separately and in writing.
VIII. Place of performance and jurisdiction
German law applies excluding UN sales law.
For consumers, this choice of law only applies insofar as it does not remove the protection granted by mandatory provisions of the law of the state of the habitual residence of the consumer (principle of favorability).
If you are not a consumer, Leipzig is the place of jurisdiction for all legal disputes.

IX. Right to withdraw

A consumer is any natural person who enters into a legal transaction, contract or agreement for a purpose that can neither be allocated to their commercial nor their professional activity.

Cancellation policy

Right of cancellation

You have the right to withdraw from this contract within fourteen calendar days without giving any reasons. The withdrawal period is fourteen days from the conclusion of contract.

To apply your right to withdraw from the contract, you would need to make the following personal data available to us:

Company + name

Address

Phone number

Fax

E-Mail address

by means of a clear statement (such as a letter sent by post, fax or e-mail) of your decision to withdraw from this contract. You can use the attached sample form that is not mandatory. You can also download the sample form or any other prominent statement on our website, (shop URL) complete it electronically and send it to us by any means. If you make use of this option, we will send you a confirmation via mail. The timely despatch of the withdraw shall be deemed sufficient for compliance with the withdrawal period.

Consequences of withdraw

If you withdraw from the contract, we have to refund payments we have received from you immediately, however, no later than 14 (fourteen) days after the notification of withdrawal. That is including shipping costs (except for the additional costs that result from choosing a different delivery method than the standard delivery offered by us). For this refund, we will use the same means of payment that you used in the original transaction, unless otherwise agreed with you. You will not be charged for this repayment fees.

We may refuse to refund you until we get the goods back or until you have provided proof that you have returned the goods, whichever is the earliest. You must return the goods to us immediately and in any event but not later than fourteen days after notification of withdraw. The deadline is met if you send the goods back prior to the expiry of the time of fourteen days. The consumer shall only be liable for any diminished value of the goods if this loss of value is due to a handling that is not necessary for the examination of the nature, characteristics and functioning of the goods.

Exclusion of the right of withdrawal

The right of withdrawal no longer exists if the sealed package has been removed after delivery, or with the delivery of digital content.

The execution of the contract automatically starts with finishing the payment process, by the automatic enrollment in the course. With that the execution of the contract begins before the expiry of the withdrawal period. The right of withdrawal expires when the contract is executed.

According to the european consumer protection directives 2011/83/EU and the german BGB §312f (3), digital goods are not able to be returned and refunded because of their constitution.
AGB

I. Grundlegende Bestimmungen

Für Rechtsgeschäfte und rechtsgeschäftliche Handlungen mit Cali Move UG, Bochumer Str. 49, 04357 Leipzig (im Folgenden „Verkäufer“ genannt) gelten die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Von diesen Bedingungen abweichende Geschäftsbedingungen des Käufers finden keine Anwendung. Gegenbestätigungen des Käufers unter Hinweis auf seine eigenen Geschäfts- bzw. Einkaufsbedingungen wird ausdrücklich widersprochen. Abweichungen hiervon bedürfen der schriftlichen Bestätigung durch den Verkäufer.

Verbraucher im Sinne der nachstehenden Regelungen ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

II. Vertragsschluss

Vertragssprache ist Deutsch. Der vollständige Vertragstext wird beim Verkäufer nicht gespeichert. Vor Absenden der Bestellung über das Online - Warenkorbsystem können die Vertragsdaten über die Druckfunktion des Browsers ausgedruckt oder elektronisch gesichert werden. Nach Zugang der Bestellung beim Verkäufer werden die Bestelldaten, die gesetzlich vorgeschriebenen Informationen bei Fernabsatzverträgen und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen dem Kunden nochmals per Email übersandt.

Bei Angebotsanfragen, die z.B. an den Verkäufer übermittelt werden, erhält der Kunde alle Vertragsdaten im Rahmen eines verbindlichen Angebotes per Email übersandt, welche der Kunde ausdrucken oder elektronisch sichern kann.“

Das Warenangebot des Verkäufers im Internet stellt kein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages dar. Vielmehr ist es als Aufforderung zur Abgabe eines Kaufangebotes zu verstehen.

Sie können Ihr Kaufangebot auf folgenden Wegen abgeben: per Telefon oder Fax, schriftlich, per E-Mail oder über das im Online-Shop des Verkäufers integrierte System.

Mit dem Absenden der Bestellung geben Sie ein verbindliches Kaufangebot beim Verkäufer ab. Insofern Sie daraufhin eine automatische E-Mail über den Eingang Ihrer Bestellung erhalten, ist dies keine Annahme des Angebotes und führt nicht zum Vertragsschluss.

Der Vertragsschluss erfolgt dann durch eine persönliche Bestätigung des Verkäufers. Diese kann auch in einer konkludenten Erklärung, wie z.B. in der Mitteilung über die Bearbeitung bzw. den Versand der Bestellung erfolgen.

Sollten Sie binnen 7 Werktagen keine persönliche Bestätigung erhalten, sind Sie nicht mehr an Ihr Angebot gebunden. Gegebenenfalls bereits erbrachte Leistungen werden in diesem Fall unverzüglich zurückerstattet.

Nähere Informationen zum Datenschutz erhalten sie hier: [Link Datenschutzerklärung einfügen]

III. Preise, Versandkosten

Die in den Angeboten aufgeführten Preise stellen Brutto-Endpreise dar. Erfolgt die Bestellung außerhalb von Deutschland, fallen eventuell zusätzliche Zölle oder Steuern an, die allerdings nicht an den Verkäufer zu entrichten sind.

Anfallende Versandkosten sind ausdrücklich nicht im Kaufpreis enthalten und werden im Laufe des Bestellvorgangs gesondert ausgewiesen. Sie können alternativ vorab hier: [Link zur Seite Zahlung & Versandbedingungen einfügen] eingesehen werden.

IV. Zahlungs- und Versandbedingungen

Alle Zahlungs- und Versandbedingungen können vorab hier: [Link zur Seite Zahlung & Versandbedingungen einfügen] eingesehen werden.

Rechnungen werden sofort zur Zahlung fällig.

Als Verbraucher bitten wir Sie herzlich, die ausgelieferte Ware schnellstmöglich auf offensichtliche Mängel zu überprüfen und diese sowohl dem Spediteur als auch dem Verkäufer mitzuteilen. Ihre Gewährleistungsansprüche werden hiervon natürlich nicht berührt.

Soweit Sie Verbraucher sind, geht die Gefahr der zufälligen Verschlechterung, bzw. des zufälligen Unterganges erst mit Zustellung der Ware an Sie über.

Sofern Sie kein Verbraucher sind, erfolgt die Lieferung und Versendung auf Ihre Gefahr.

V. Gewährleistung und Garantie

Der Verkäufer gibt selber keine Garantie. Herstellergarantien bleiben von dieser Erklärung unberührt. Für Verbraucher gelten die gesetzlichen Mängelhaftungs- und Gewährleistungsvorschriften.

Bei gebrauchten Sachen beträgt die Gewährleistungsfrist abweichend von der gesetzlichen Regelung ein Jahr ab Zustellung der Ware.

Die einjährige Gewährleistungsfrist gilt nicht für dem Verkäufer zurechenbare schuldhaft verursachte Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit und grob fahrlässig oder vorsätzlich verursachte Schäden bzw. Arglist des Verkäufers, sowie bei Rückgriffsansprüchen gemäß §§ 478, 479 BGB.

Soweit Sie Unternehmer sind, gilt abweichend hiervon Folgendes:

Nur die eigenen Angaben des Verkäufers und die Produktbeschreibung des Herstellers bilden die Grundlage für die vertraglich vereinbarte Beschaffenheit.

Sie sind verpflichtet, die Ware unverzüglich und mit der erforderlichen Sorgfalt aufQualitäts- undMengenabweichungenzu untersuchen und offensichtliche Mängel binnen 7 Tagen ab Zustellung der Ware dem Verkäufer schriftlich anzuzeigen, zur Fristwahrung reicht die rechtzeitige Absendung. Kommen Sie dieser Pflicht nicht nach, so gilt die Geltendmachung von Gewährleistungsansprüchen als ausgeschlossen.

VI. Eigentumsvorbehalt

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises Eigentum des Verkäufers.

VII. Haftung

Der Verkäufer haftet nur bei grober Fahrlässigkeit und Vorsatz. Nicht als grobe Fahrlässigkeit einzustufen sind Schäden, welche durch Computerausfälle und Übertragungsstörungen bei E Mail-Versand oder durch Computerviren verursacht worden sind. Der Verkäufer trifft durch geeignete Anti Virus-Software hiergegen Vorkehrungen.

Die Haftung bei leichter Fahrlässigkeit gilt ausschließlich im Falle der Verletzung von Hauptpflichten. Hierbei wird die Ersatzpflicht des Verkäufers auf 5 000,00 Euro begrenzt, wenn nicht gesondert und schriftlich ein höherer Betrag vereinbart wird.

VIII. Erfüllungsort und Gerichtsstand

Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss UN-Kaufrechts.

Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur, soweit hierdurch der durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates des gewöhnlichen Aufenthaltes des Verbrauchers gewährte Schutz nicht entzogen wird (Günstigkeitsprinzip).

Sofern Sie kein Verbraucher sind, gilt Leipzig als Gerichtsstand für alle Rechtsstreitigkeiten.

Diese AGB wurden von "http://www.christophbecker.org“ Rechtsanwalt Christoph Becker erstellt.

Widerrufsrecht


Ein Verbraucher ist eine natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft, einen Vertrag oder eine Vereinbarung zu einem Zweck abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer beruflichen Tätigkeit zugeordnet werden kann.
Stornierungsbedingungen
Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, innerhalb von vierzehn Kalendertagen ohne Angabe von Gründen vom Vertrag zurückzutreten. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab Vertragsschluss.
Um von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch zu machen, müssten Sie uns folgende personenbezogene Daten zur Verfügung stellen:

Firma + Name
Adresse
Telefonnummer
Fax
E-Mail-Addresse

durch eine klare Erklärung (z. B. einen Brief per Post, Fax oder E-Mail) über Ihre Entscheidung, von diesem Vertrag zurückzutreten. Sie können das beigefügte Musterformular verwenden, das nicht obligatorisch ist. Sie können das Musterformular oder eine andere wichtige Erklärung auch auf unserer Website herunterladen (Widerrufsformular), es elektronisch ausfüllen und auf irgendeine Weise an uns senden. Wenn Sie diese Option nutzen, senden wir Ihnen eine Bestätigung per Post. Der rechtzeitige Versand des Widerrufs gilt als ausreichend für die Einhaltung der Widerrufsfrist.

Folgen des Rückzugs
Wenn Sie vom Vertrag zurücktreten, müssen wir die von Ihnen erhaltenen Zahlungen unverzüglich, jedoch spätestens 14 (vierzehn) Tage nach der Benachrichtigung über den Rücktritt, zurückerstatten. Dies beinhaltet die Versandkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich aus der Wahl einer anderen Versandart als der von uns angebotenen Standardlieferung ergeben). Für diese Rückerstattung verwenden wir das gleiche Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion verwendet haben, sofern mit Ihnen nichts anderes vereinbart wurde. Diese Rückzahlungsgebühren werden Ihnen nicht in Rechnung gestellt.
Wir können die Rückerstattung verweigern, bis wir die Ware zurückerhalten oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Ware zurückgesandt haben, je nachdem, welcher Zeitpunkt der früheste ist. Sie müssen die Ware unverzüglich und in jedem Fall spätestens vierzehn Tage nach Benachrichtigung über den Widerruf an uns zurücksenden. Die Frist ist eingehalten, wenn Sie die Ware vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen zurücksenden. Der Verbraucher haftet nur dann für einen Wertverlust der Ware, wenn dieser Wertverlust auf eine Handhabung zurückzuführen ist, die für die Prüfung der Art, Eigenschaften und Funktionsweise der Ware nicht erforderlich ist.

Ausschluss des Widerrufsrechts
Das Widerrufsrecht besteht nicht mehr, wenn die versiegelte Verpackung nach der Lieferung oder mit der Lieferung digitaler Inhalte entfernt wurde.
Die Ausführung des Vertrages beginnt automatisch mit dem Abschluss des Zahlungsvorgangs durch die automatische Anmeldung zum Kurs. Damit beginnt die Vertragsabwicklung vor Ablauf der Widerrufsfrist. Das Widerrufsrecht erlischt mit Vertragsabschluss.
Nach den europäischen Verbraucherschutzrichtlinien 2011/83 / EU und dem deutschen BGB §312f (3) können digitale Waren aufgrund ihrer Konstitution nicht zurückgegeben und erstattet werden.